Volkstanz im Kanton Graubünden

Die meisten Gruppen im Kanton Graubünden pflegen den Volkstanz in ihrem Gebiet an wöchentlichen Proben und gelegentlichen Auftritten. Getanzt werden neben den überlieferten alten Volkstänzen auch gerne neue Kreationen und bekannte Tänze aus der ganzen Schweiz.

Die Bündner Tanzkommission führt periodische Kurse für Tanzleiter und Tänzer durch.

Kantonalkurse für Tanzleiter und geübte Tänzer finden an einem Herbst-Wochenende statt. In einem Jahr 1-tägig im andern Jahr 2-tägig.

Hier werden Tänze aus dem Schweizerischen Tanzleiterkurs gezeigt und ‘alte’ Tänze aufgefrischt.

Zusätzlich gibt es noch den Tanzkurs, an dem es etwas langsamer zugeht. Man wiederholt Tänze aus dem Kantonalkurs. Hier können auch weniger geübte Tänzer teilnehmen.

Die vom Kantonalverband organisierte Tanzmöglichkeit findet man an der jährlichen Mitgliederversammlung. Daneben tanzt man an den Heimat-Abenden der Gruppen. Jedes zweite Jahr wird ein Auffahrts-Tanzen organisiert. Zudem wird auch im zwei Jahres Takt zum Tanzwochenende nach Ilanz eingeladen und es findet jeden Herbst die Traditionelle Bündner Tanzwoche in Klosters statt.

20.03.2019

Reglement Tanzkommision

website by take websolutions